Pflanzenstärkende Mikroorganismen

Zu den Pflanzenstärkenden Mikroorganismen gehören im Labor selektierte Trichoderma-Arten, die wichtige Nährelemente für Pflanzen wie z. B. Phosphor oder Eisen besser verfügbar machen können. Trichoderma harzianum ist durch sein reichhaltiges Enzymbesteck dazu befähigt, die Sporen von Pathogenen zu verwerten und wirkt fördernd auf Widerstandsfähigkeit und Wurzelwachstum. 

Vorbeugende Trichoderma-Behandlungen eignen sich auch hervorragend, um das mikrobielle Gleichgewicht im Boden wieder herzustellen. So ist aus Studien und Versuchen bekannt, dass Pflanzen wie z.B. Sonnenblumen, Beeren (Himbeeren, Erdbeeren) und verschiedene Gemüsearten wie Salat und Tomaten eine erhöhte Stresstoleranz zeigten und stärker gedeihen konnten. Unter anderem werden auch Bohnen, Erbsen, Randen, Spinat, Mangold und verschiedene Zierpflanzen mit Trichoderma vitaler.

Sojawurzeln

Sojawurzeln ohne und mit Trichoderma-Behandlung

Maiswurzeln

Maiswurzeln ohne und mit Trichoderma-Behandlung