Engerlinge bekämpfen

Probleme mit Engerlingen? Jetzt handeln!

Wer diesen Sommer Engerlinge von Mai- oder Junikäfer in Rasenflächen und Obstplantagen entdeckt hat, sollte spätestens jetzt handeln. Die Käferlarven verschwinden im Winter nur vorübergehend von der Bildfläche – sie wandern im Frühjahr aus tieferen Bodenschichten wieder an die Oberfläche, um ihre schädigende Frasstätigkeit fortzusetzen. Darauf sollte der Boden jetzt schon vorbereitet werden. Je nach Engerlings-Art wird ein spezifischer Pilz in den Boden eingearbeitet, was auch bei kühleren Temperaturen möglich ist. Dies geschieht in Form von GranMet gegen Junikäfer- und Melocont gegen Maikäferengerlinge. Der Pilz breitet sich aus und befällt die Engerlinge, wodurch diese absterben. Bei erfolgreicher Ansiedlung kann sich ein Pilz über mehrere Jahre im Boden halten und wirkt damit weiteren Schäden entgegen. Sollte nicht sicher sein, ob es sich um die Engerlinge von Mai- oder Junikäfer oder gar eine weitere Art wie Gartenlaubkäfer (hier wirkt Nemagreen), oder Rosenkäfer handelt, wird ein Beratungsgespräch dringend empfohlen. Auskunft erhalten Sie unter 058 434 32 82. Erfolgsversprechend ist die Anwendung nur, wenn das richtige Mittel gegen den jeweiligen Engerling eingesetzt wird.

2_03.jpg
Engerlinge ernähren sich von Rasenwurzeln.

zurück zur Übersicht