Der Flug des Grossen Rapsstängelrüsslers hat begonnen

Der Rapsbestand muss jetzt sorgfältig kontrolliert werden

In frühen Regionen (unter anderem Moudon und Montcherand) hat der Flug des Grossen Rapsstängelrüsslers bereits begonnen. Kontrollieren Sie jetzt Ihren Raps mit Gelbfangschalen oder der UFA-Samen Kirschenfliegenfalle! Aufgestellt etwa 10 m Abstand vom Feldrand, idealerweise vor allem zu Seiten hin in deren Nähe sich im Vorjahr Rapsbestände befunden haben, geben die Gelbfangschalen und die Kirschenfliegenfallen einen schnellen und eindeutigen Überblick über einen Befall und dessen Stärke. 

Wenn sich Grosse Rapsstängelrüssler in den Schalen finden, sind auch die Stängel zu begutachten - um ihre Eier in das Innere der Rapspflanze zu legen, stechen die Weibchen Löcher in den Haupttrieb.  Hier gilt folgende Schadschwelle:

Stängelhöhe Schadschwelle
1 - 5 cm 10 - 20 % der Stängel mit Einstichlöchern
6 - 20 cm > 40 % der Stängel mit Einstichlöchern

 

Bitte beachten Sie: Der Kohltriebrüssler hinterlässt ebenfalls Einstichlöcher - allerdings nicht im Haupttrieb, sondern in den Blattstielen. Diese sind für die Ermittlung der oben genannten Schadschwelle zu vernachlässigen.

RapsstaengelruesslerAdult01.JPG

Rapsstängelrüssler

Gelbfangschale_aktuell2.jpg

Gelbfangschale

KFF_aktuell2.jpg

UFA-Samen Kirschenfliegenfalle

zurück zur Übersicht