Bald wüten die Gartenlaubkäferengerlinge wieder.

Die hungrigen Engerlinge hinterlassen massiv geschädigte Rasenflächen.

Ab Ende Mai beginnt der Flug der Gartenlaubkäfer, an den sich die Eiablage auf Rasenflächen anschliesst. Es entwickeln sich die Engerlinge, die sich direkt unter der Grasnarbe ab ca. Mitte Juli satt fressen und somit starke Schäden und teilweises Absterben der Rasenfläche verursachen.

Gartenlaubkäfer und -engerling

Nach dem Gartenlaubkäferflug entwickeln sich die Engerlinge.

Schadbild im Rasen

Vögel, Igel und Dachse verursachen Sekundärschäden, wenn sie nach den Engerlingen wühlen.

Lassen Sie es nicht so weit kommen! Überprüfen sie ab Ende Mai den Käferflug mit der Gartenlaubkäferfalle. Gefangene Käfer geben Aufschluss über den idealen Bekämpfungszeitraum der Engerlinge: 7 Wochen nach dem Käferflug lassen sich die Engerlinge mit Nemagreen wirksam bekämpfen. Dazu werden die in Nemagreen enthaltenen Nematoden einfach in Wasser gelöst und auf den Rasen gegossen.

Klicken Sie hier für weitere Informationen zur Gartenlaubkäferfalle und hier, um mehr über Nemagreen zu erfahren.

Bitte beachten Sie: Auch die Engerlinge anderer Käferarten können unter der Grasnarbe erheblichen Schaden anrichten. Sie sehen ähnlich aus wie die des Gartenlaubkäfers, müssen jedoch anders behandelt werden. Bei Unsicherheit, um welchen Engerling es sich handelt, rufen Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch an unter 058 434 32 93.

zurück zur Übersicht